Lichtskulptur Sparkassenplatz in Siegen-Weidenau

 
2. August 2012
Ausstellungen
 

Die Gestaltung des Platzes nimmt Bezüge aus der Gebäudeform und der Umgebung auf. Ziel war es eine hohe Aufenthaltsqualität vor dem Sparkassengebäude zu schaffen. Die Linien mit dem Sitzblöcken aus Betonwerksteinen sind im parallel zu den beiden Achsen des Gebäudes der Sparkasse angeordnet. Die strahlenförmig eingelegten Stahlplatten mit den abschließenden Sitzquadern beziehen sich auf den Siegbogen. In der Mitte des Platzes im Schnittpunkt von drei Linien, ragen drei quadratische Betonstelen in den Himmel. Sie knicken jeweils in verschiedenen Höhen raumgreifend nach außen und formen bildlich gesprochen eine Baumkrone.  Die höchste der Stelen ist über 7 m hoch die niedrigste 4,50 m. An den oberen Enden sind im gleichen Querschnitt der Stelen Lichtkästen aufgesetzt. Sie sind  aus opakem Acryl und mit LED Streifen bestückt . Wahlweise kann weißes oder farbiges Licht eingestellt werden.

Einweihungsfeier 08.08.2012

Entwurf und Planung Platzgestaltung und Lichtskulptur:

Jan Lingemann, Stephan Kurzinsky, Martin Schäpers