Neubau Wohnhaus T in Daaden

 
2. Juli 2007
Wohngebäude
 

In einem heterogenen Neubaugebiet in Daaden im Kreis Altenkirchen mit zahllosen Beispielen von Stiladaptionen aus Fertighauskatalogen, galt es ein Zeichen zu setzen. Das vom Bauherrn erworbene Hanggrundstück war zu Planungsbeginn flankiert von künstlichen Aufschüttungen und Böschungen der Nachbarbebauungen. Wir entschieden uns auf die vorgefundenen Gegebenheiten dadurch zu reagieren, daß die Nachbarbebauungen möglichst ausgeblendet und die Stärken des Grundstücks hervorgehoben werden. Das natürliche Gelände sollte nur behutsam angepasst und große Aufschüttungen vermieden werden, zumal dies Festsetzungen eines Bebauungsplans waren. Nahezu alle Fensteröffnungen wurden zur Talseite orientiert, um möglichst vielen Räumen den Ausblick über den südlichen Westerwald zu ermöglichen. Der offen gestaltete Wohnbereich kragt weit über den quer zum Hang liegenden Schlafbereich aus. Ein windgeschützter vorgelagerter Balkon gibt einen durch Wandscheiben gerahmten Blick über die Landschaft frei. Das Projekt wurde dem Budget des Bauherrn entsprechend in zwei Ausbaustufen realisiert. Die Außenanlagen werden im Frühjahr 2009 fertiggestellt sein.

Abendsstimmung beim “Tag der Architektur” 2009